Tutorgirl got a new J O B

Der heutige Tag war ereignisreich. Zumindest ging er wirklich schnell vorrüber, was unter anderem daran liegen könnte, dass ich bis halb 1 im Bett verweilen musste.

Geplant war es eigentlich anders, denn ich hatte für 11:30 Uhr einen Termin beim Onkel Doktor. Bin auch schön um 9:30 aufgestanden (hatte mir ja eigentlich den Wecker auf 8:30 Uhr gestellt, da ich früh noch Fahrrad fahren wollte, allerdings sprach sich mein Unterleib durch regelmäßige Krämpfe dagegen aus habe also schön Tabletten genommen und bin noch ein Weilchen liegen geblieben).

Daraufhin bin ich ins Bad gegangen, sah in den Spiegel und merkte in dem Moment, dass ich wieder einmal Migräne bekomme. Juhu. Noch schnell den Arzttermin verschoben und wieder ab ins Bett. Schmerzmittel nehmen konnt ich ja nu keine, da ich ja schon andere für den Bauch genommen hatte. Ist toll so alles an einem Tag. 

Der nervige Teil der Migräne (das Augenflimmern/ die Aura) wollte diesmal allerdings nicht wie sonst nach 30 - 60 Minuten wieder aufhören, neeein, diesmal durfte ich das ganze gleich mehrere Stunden aushalten, denn sobald der eine Anfall vorüber war und ich wieder klar sehen konnte fing sich in der Mitte ein neues kleines Flimmern an zu bilden. Nach 3 Runden war's aber gott sei Dank vorbei und ich bin nur zur Entspannung noch ein wenig liegen geblieben. Musste aber gegen halb 1 dann auch mal aufstehen, da ich ja um 3 zu meiner neuen Nachhilfeschülerin abgeholt werden sollte. 

Diese war wirklich irgendwie toll. Was auch sehr an meiner Nachhilfeschülerin lag. Liebes kleines Mädchen aus der 6. Klasse Gymnasium, die eigentlich alles konnte. Wir haben ihre Hausaufgaben in Deutsch, Englisch und Mathe gemacht und die 2 Stunden vergingen wie im Flug. Ich kann mir irgendwie garnicht vorstellen, dass dieses Mädchen 4en und 5en schreibt. Sie ist so fleißig und hat fast alles selbst gemacht. Aber mal sehen wie die nächsten Wochen werden. 

Diesen Donnerstag wird vermutlich mein erster Arbeitstag im zweiten Nebenjob sein. In der Mangel meiner Mutter. Ok, ich habe schon öfter da geholfen, aber bisher noch nie in der "Kundenbetreuung". Der Teil den ich ja ganz und garnicht leiden kann. Vor allem weil ich mich mit den ganzen Sachen noch nicht auskenne. Nicht finde, was ich suche und nie weiß was ich wann eintippen muss usw.

I'm scared. Aber ich muss mich ja weiterentwickeln. Also werde ich es tun. Brauche ja schließlich auch Geld! 

Ach und ich habe mich heute bei weight watchers online angemeldet. Habe feststellen müssen, dass ich das mit den Punkten vorher falsch gemacht habe. Nun also mal 3 Monate testen. Hoffentlich ist es mein Geld wert!! 

 

Und nun zurück zu House of Nights. 

Schöne gute Nacht! 

xoxo

1 Kommentar 11.1.10 22:22, kommentieren

Werbung


Das Fehlen der Disziplin

Die letzten Tage haben meinen für mich hilfreich strukturierten Tagesablauf leider irgendwie durcheinander geworfen und mich somit an einigen Dingen die für meine Diät notwendig sind gehindert. Schuld daran ist meiner Meinung nach die neue unerwünschte morgentliche Aktivität namens raus in die Kälte und Pferde füttern. Danach bin ich einfach absolut unmotiviert noch Fahrrad zu fahren, da mein Magen schon währenddessen beginnt zu knurren.

Habe also die letzten beiden Tage keinen Sport gemacht (gestern und heute). Mit dem Punktezählen nehme ich es leider auch nicht mehr so genau und beginne wieder auf gut Glück zu essen, dass die Punkte wohl einigermaßen drin liegen. Habe ich richtig gerechnet, bin ich in den letzten Tagen immerhin auch nicht über 18 Punkte hinaus gekommen. Allerdings hab ich das Popcorn vom gestrigen Kinobesuch leider noch nicht einberechnet... habe es in meiner Punktetabelle leider noch nicht gefunden. 

Das Gute diesen morgen war allerdings mein Ergebnis auf der Wage... Mein BMI ist nun nicht mehr 24,... sondern 23,7. Es geht runter

Heißt für mich: Jetzt nur nicht aufgeben und schön weiter machen!!! 

Habe auch gestern angefangen mein Zimmer aufzuräumen. Wirklich faszinierend wie schnell ich es schaffe Unordnung in recht großem Ausmaß zu kreieren.

Habe jedoch auch mit alten Sachen angefangen. zB auf den Schränken, wo ich einen alten Block voll mit alten Zeichnungen gefunden habe und mir ist aufgefallen, dass meine Zeichnungen immer dann besser waren, wenn ich irgendwas "düsteres" gezeichnet habe. Bzw generell in meiner Gothic oder Emo Phase... oder wie auch immer. Zu diesen Zeiten sind die Dinge generell eher ruhig und still und dazu noch : schwarz weiß.  Bei guter Laune jedoch neigt man ja dazu die Dinge knalliger zu sehen. Fröhlich und mit Farbe. Da ich mich Farbe leider absolut nicht umgehen kann, sind demnach meine Depri-Bilder alle besser ;D 

So kennt man es ja auch aus Filmen... die düsteren Gothics, die alleine in ihrer Schulbank sitzen und vor sich hinzeichnen. Meist garnicht so schlecht. Man denke an Peyton Sawyer aus One Tree Hill. Okay. Sie ist jetzt kein Gothic. Aber sie ist schon so ein bischen eher der deprie-typ. Und die Zeichnungen dazu?! . 

Aber was soll man machen. Ich bin immernoch auf der Suche nach meiner Zukunft. Momentan habe ich mich sehr auf dem kreativen Zweig festgesessen. Die Sachen die Annika für ihre Bewerbung braucht fand ich doch so toll und ich würde am liebsten selbst auch sowas machen. So waren meine ersten Geburtstagswünsche ein Camcorder und ne Nähmaschine. No guess my subjects :D Haha. Das Problem ist ja nun, dass ich nicht auf Knopfdruck kreativ sein kann. Ok eigentlich kann ich schon. Aber meistens habe ich ja das Problem, dass ich es nicht ausdrücken kann. Mein perfektes Bild im Kopf. Aber sowas könnte man ja lernen? Zunächst einmal jedoch erstmal ausprobieren ob sowas überhaupt was wäre. Modedesign hatten wir ja schonmal in Kunst. Und mal abgesehen davon, dass es echt scheiße ist ohne Nähmaschine mit Tüll zu arbeiten, war es Klasse. Und meine Note war auch nicht schlecht. 

Mal schauen. Ich bin ja noch jung. Auch wenn mein Vater heute meinte booooah schon 21 und noch nicht am studieren. 

 

TZ 

whatever. 

morgen in allerfrühe zum Arbeitsamt. Und es wird mir nichts bringen. Ich weiß es!  

 

Was ich noch sagen wollte. Meine 4 House of Night Bücher sind heute Nachmittag angekommen. Bin im ersten auf S.30 oder so. Bisher ist es nicht so toll. Kommt vll noch. Twilight fand ich auf den ersten 30 Seiten auch noch furchtbar :D 

Gnight! xoxo

1 Kommentar 7.1.10 22:00, kommentieren

4. Januar 2010 - Bücher, Arbeit und vieles mehr

Nachdem ich den heutigen Ikea Ausflug mit Julia aufgrund von Kopfschmerzen abgesagt habe, habe ich den Vormittag mit Simba (Doggy) und Kweka (gesprochen Quika, Katze) im Bett verbracht. Nachdem mir langweilig wurde hab ich nach einiger Zeit angefangen weiter "Miss Lucy Steele" zu lesen. Und immer mehr kommt es mir vor als würde ich ein Jane Austen Buch lesen. Nicht nur ist die Sprache ähnlich (also ähnlich der Übersetzung), die Verhaltensweise der Charaktere ist nahezu identisch, die Art und Weise wie die Geschichte aufgebaut ist, inklusive der Gesellschaftskritik (wenn auch eigentlich nicht lustig) und die Namen. Da tauchte doch heute beim Lesen tatsächlich ein Edward Ferrars auf. Wer Jane Austen kennt, weiß, dass Edward Ferrars einer der wichtigen Herren aus Sense & Sensibility (Sinn und Sinnlichkeit ist). Reiner Zufall? Waren die Namen zu diesen Zeiten so knapp, dass sie zufällig auch in diesem Buch auftauchen? Miss Austen hat es doch geschafft in ihren verschiedenen Romanen auch verschiedene Namen zu nutzen.

Wie auch immer. Ich werds zu Ende lesen. 

Nun wieder zu den wichtigeren Dingen. Sport habe ich heute wieder durchgezogen. Und später sogar noch im Stall geholfen ;D . Ich habe es bereut nachdem ich den ersten Schritt aus der Tür nach draußen gewagt habe. Außerdem hat mein Vater sogleich beschlossen, dass ich ja nun auch morgens die Pferde füttern könnte. Yaaay. Jeden morgen nach dem Aufstehen, wenn sich alles noch viel kälter anfühlt, da man vorher im beheizten Zimmer unter der Decke gelegen hat, im Schnee rumstapfen und die lieben Pferdchen füttern.

Ich spüre den Schnupfen jetzt schon kommen. D:

Aber man muss ja sagen. Jede Bewegung fördert mein Ziel  

 

Morgen darf ich dann zu allererst einmal Termine beim Onkel Doktor und dem Arbeitsamt machen. Hab ich heute irgendwie vergessen. Wie heißt es so schön? Shit Happens. Genau. 

Und nun werden auch endlich meine Koffer aus den USA ihre Reise gen Deutschland antreten und ich habe meine Kleidung und all meine anderen geliebten Sachen wieder (insgeheim hoffe ich ja trotz Diät, dass die Twizzlers mit drin sind :D). 450 € kostet mich der Spaß. Aber die Sachen haben ihren persönlichen Wert! Ich freu mich drauf  

1 Kommentar 4.1.10 22:08, kommentieren

frühsport, kalte arbeit & fotoshooting

Der heutige Tag war, wie die Überschrift schon sagt endlich mal wieder unterhaltsam und für meinen Geschmack auch erfolgreich.

Am frühen Morgen jedoch konnte man von all dem noch nichts ahnen. Hatte mir den Wecker auf 8 Uhr gestellt, da ich dachte, es schadet nichts früh aufzustehen. Habe das Radio allerdings gegen 8:15 wieder ausgeschaltet und bin noch bis halb 10 im Bett liegen geblieben. 

Dann jedoch habe ich alles wieder aufgeholt. Brav meine 30 Minuten auf dem Heimtrainer gefahren, 60 Situps gemacht und mit den 3,5 kg Hanteln gearbeitet. Genau das muss nun jeden Morgen dran. 

Nach meinem Workout saß ich endlich mit 2 Knäckebroten und etwas Gemüse am Frühstückstisch, da werde ich auch schon wieder aufgescheucht um beim Schneeschieben zu helfen. Habe natürlich zuerst einmal an den 1 € Schneeanzug von ebay gedacht, den ich in den ca. 4 Jahren die ich ihn besitze, noch nie angehabt habe. Mal abgesehen dass dieses Teil ultrahässlich ist waren die Beine etwas zu kurz und das ganze auch irgendwie zu eng. Habe mich also für Jeans und Wintermantel gepimpt mit Mütze und Handschuhen entschieden.

Schneeschieben war irgendwie schwierig, nicht etwa weil meine Schüppe, obschon ich sie fast schon flach gegen den Boden gehalten habe, ständig stecken geblieben ist, da ich an der Hauswand um die Autos herum schieben musste, hatte ich irgendwie ein Problem damit einen Ort zu finden, zu dem ich den Schnee schieben konnte. Papa hat im Endeffekt des Rätsels Lösung gebracht. Man könnte die Autos einfach wegfahren und dann den Schnee an die Hauswand schieben. Haha. Zu guter Letzt habe ich es natürlich auch noch geschafft mir den Stiel der Schneeschüppe in den Unterleib zu rammen. Aua!!

Immerhin hatte ich danach das Gefühl den Tag etwas sinnvoll verbracht zu haben. Zumindest den ersten Teil. Für den Rest des Tages war noch ein Fotoshooting mit Annika für ihre Bewerbung für Kunsttherapie angesetzt und eigentlich noch Abendessen in Münte. Letzteres habe ich allerdings abgesagt. Einfach nicht so motiviert.

Mit der Diät hat es heute auch wieder geklappt. Bin stolz auf mich. Schon der dritte Tag in Folge ohne die kleinste Süßigkeit oder Fettiges Zeugs. Und das Obwohl hier überall die Weihnachtssüßigkeiten stehen und mich jedesmal beim Öffnen des Kühlschrankes die Schokororte anlächelt. uh uh uh. so gemein. Aber das härtet ab, sag ich da

 

Wünsche noch einen schönen Abend! 

1 Kommentar 3.1.10 21:15, kommentieren

Tag 2 - noch nicht aufgegeben

Alltag kehrt ein. Als hätte sich nichts verändert. Genau wie es sich noch Silvester um 0:00 angefühlt hat. Keine große Sache draus gemacht.

Aber vielleicht hat sich doch irgendetwas geändert?

Der heutige Tage jefenfalls begann für mich damit, dass ich um 8:00 von meinem Radiowecker mit No doubt geweckt wurde. Entgegen meiner Erwartungen habe ich es zu dieser für mich doch frühen Stunde geschafft, ein klein wenig Frühsport zu treiben.

Pünktlich um 9:30 hat Viky mich für unser Hanse-Frühstück abgeholt. Wir waren allerdings ein wenig zu früh, da die Küche ja erst um 10:00 auf macht. In der zwischenzeit habe ich mich jedoch noch darüber gewundert, dass stilles Wasser 1,90 € kostet und Sprudelwasser nur 1,30 € warum? In den USA bekommt man doch das stille Wasser kostenlos, warum kostet es hier sogar mehr als das Sprudelwasser?

Wie auch immer. Um 10:00 bekamen wir fast pünktlich unser Omlett ohne Oliven, dafür aber mit O-Saft. Ohja das war lecker. Wenn auch unverschämt teuer. Hm. 

 

Den Rest des Vormittags und Anfang des Nachmittags haben wir damit verbracht bei Toom einzukaufen (ich bin nun stolzer besitzer eines Cluedo Spiel...), herauszufinden, dass bei Toom niemand mehr eingestellt wird, Spielen von Viky's neuem Spiel, Mittagessen kochen und essen und die Pilotfolge von The Vampire Diaries *heart* gucken.

Zum Abendessen war ich dann mal wieder in der Münte. Haben Curry-Garnelen mit Mango und Reis gemacht. War allerdings dank dem Reis einfach viel zu trocken... Wie auch immer... ich habe es schon den zweiten Tag infolge geschafft mich an den Weight Watchers Plan zu halten. *thumps up*

Habe auch Motivation bei Twitter gefunden. Rachelle Lefevre macht wie es scheint auch Diät und twittert schön darüber. Wenn auch sie einen BMI von 21 hat und ich einen BMI von 24.5. Auf jeden Fall motiviert es mich. Auch dazu etwas mehr Sport zur Diät hinzuzufügen.

 

Jetzt aber werde ich ins Bett gehen und mich wieder Miss Lucy Steele von Ruth Berger widmen. Bin bis jetzt auf Seite 46. Morgen mehr. 

 

Jetzt aber eine wunderbare Nacht an alle.

xoxo

1 Kommentar 2.1.10 22:49, kommentieren

Dear 2010,

be good. Be better.

2009 war doch eigentlich ein schönes Jahr. Ich hab mein Abitur geschafft und durfte einen Abend lang ein Ballkleid tragen, ich war mit Theresa auf Portugal im Urlaub, war mit Annika auf dem Ruhr Reggae Summer Festival, mit Julia und Malte in Holland und habe immerhin ganze 2 Monate in den USA verbringen können. 

Allerdings gab es in diesem Jahr auch weniger schöne Dinge... i miss you, honey! :-*

Aber nun ist 2009 vorbei und 2010 hat vor genau 11 Stunden und 39 Minuten begonnen. Und wir hatten Spaß dabei. Wir haben Schicksalsgöttin gespielt und die Traumpaare des neuen Jahres aus Topfhandschuhen gezogen, haben unsere Vorsätze und Wünsche one-tree-hill-like aufgeschrieben und in eine Dose gelegt und uns um 23:59 vor die Türe gestellt und mit einem Pinnchen Vodka-Feige auf das neue Jahr angestoßen.

Jetzt gilt es die neuen Vorsätze einzuhalten. Eigentlich die gleichen, die ich jedes Jahr habe. Aber dieses mal bin ich nicht allein. 

Wir werden abnehmen und Sport machen. Und Geld sparen, wenn noch irgendwo welches übrig bleibt. 

Ich persönlich muss mich um einen Job kümmern und mich endlich für mein perfektes Studium entscheiden, welches ich mag und mir auch leisten kann. Immerhin habe ich für zweiteres noch ein halbes Jahr Zeit, aber die Entscheidung ist schon schwer. 

 

Wie mir all diese Vorsätze gelingen und was sonst so passiert, kann man hier lesen. Werde auch versuchen irgendwann einmal einen Videoblog einzurichten bei youtube, allerdings fehlt mir dazu die Camera. Meine Webcam versetzt den Ton doch schon sehr stark. 

 

Ich wünsche allen einen schönen Neujahrstag! 

xoxo

1 Kommentar 1.1.10 11:46, kommentieren